Interview – gesunder Darm

Food |

So ihr Süßen,

ihr habt euch mehr Infos zu dem Darmvortrag gewünscht in einem Blogpost, also bekommt ihr die natürlich auch.

Aber erst einmal muss ich ja wirklich sagen, dass ich ganz schön erschrocken bin, wie viele von euch von einem unruhigen Magen oder auch Blähbauch betroffen sind und Magenprobleme haben.

IMG_2333

Über 100 private lange Nachrichten habt ihr mir geschrieben und gefragt, was man dagegen machen kann.

Deshalb habe ich mich noch einmal ganz in Ruhe mit der lieben Brigitte Bäuerlein aus dem Women´s Health Camp  www.ernaehrungswegen.de zusammen gesetzt und alles zusammen gefasst, was ihr für Möglichkeiten habt, um euch wieder wohl zu fühlen und nicht jeden Abend mit einem schmerzenden Magen ins Bett zu gehen.

Zuerst einmal solltet ihr selbst schauen, an was es liegen könnte, dass ihr Magenprobleme habt.

Ihr könnt zum Beispiel erst einmal selbst schauen, ob ihr eine Unverträglichkeit habt. In den meisten Fällen liegt der Blähbauch nämlich an einer Laktose oder Fruktose Unverträglichkeit. Ihr könnt es zuerst selbst beobachten.

Versucht die Milch wegzulassen und kauft zum Beispiel Laktose freie Milch oder meiner Meinung nach noch besser Pflanzenmilch wie Mandelmilch, Hafermilch, Sojamilch, Kokosmilch anstatt normaler Kuhmilch.

Obst immer alleine essen und nicht viel auf einmal. Brigitte rät 2-mal am Tag eine Hand voll Obst.

Fruktose ist auch viel in rotem Gemüse enthalten, wie in Tomaten oder in roten Paprikas.

Die Kombination aus Fruktose und Laktose ist das doppelte Übel, da diese miteinander reagieren. Also Kuhmilch mit Obst auch erst einmal sein lassen und schauen, wie es euch damit geht.

Es geht aber natürlich auch immer um die Menge. Ihr solltet alles in Maßen essen. Aber das wisst ihr ja sicherlich.

Strukturiert euren Essalltag mehr.

Versucht Esspausen einzuhalten von ca. 3 – 4 Stunden und nicht immer zwischendurch snacken. Falls ihr mal Schoki schnackeln möchtet, dann macht es doch direkt nach dem Mittag oder Abendessen.

Falls es euch nach dem Selbsttest immer noch so geht wie vorher, kann es auch an einem Enzymmangel liegen. Da empfiehlt Brigitte einen Atemtest beim Arzt machen zu lassen.

Brigitte sagt auch, dass Ökotrophologen schon sehr vielen Menschen mit Darmproblemen geholfen haben, da sie auch einen sehr guten Überblick über die Lebensmittel haben. Unter www.vdoe.de könnt ihr die Experten bei euch vor Ort ausfündig machen, als kleiner Tipp.

Ganz wichtig ist es auch in Ruhe zu essen und nicht vor dem Fernsehen oder wenn ihr noch irgend etwas Anderes zugleich macht. Geht am Besten immer an den selben Platz und gibt euch die Zeit im sitzen in aller Ruhe zu essen. Und immer gut kauen, nicht schlingen.

Und wenn ihr satt seid, dann packt das Essen weg, in eine Tupperdose zum Beispiel und esst es einfach am nächsten Tag. Aber haut euren Magen nicht immer voll bis oben hin, sodass nichts mehr geht.

Das andere wie zum Beispiel ein unruhiger Magen ist fast immer Kopfsache und hauptsächlich durch Stress ausgelöst. Meditation hilft dabei enorm. Sucht euch zum Beispiel im Fitnessstudio eine Meditationsgruppe raus und probiert es mal aus, ob es euch mit der Zeit besser geht. Denn wenn es eurem Kopf gut geht, geht es eurem Magen auch gut.

Ich hoffe diese kleinen Tipps helfen ganz vielen von euch und ich bin schon ganz gespannt, ob ihr damit euren Magen wieder im Einklang bringen könnt!!! Ich hoffe sehr! Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr mir diese immer noch gerne hier in die Kommentare schreiben.

Eure Angie

Allgemein Food


Gesunder Zwetschgenkuchen

Die Zeit der Zwetschgen und Pflaumen ist gekommen und da gibt es doch nichts leckeres als ein gutes Stück Kuchen! Hier habe ich euch die fitnesstaugliche Variante vorgestellt: Anstatt Zwetschgen oder Pflaumen könnt ihr auch Äpfel verwenden. Ich mixe oft…

Gesundes Bananenbrot – ohne Zucker, ohne Mehl

Es kommt einmal wieder ein Rezept von mir! Und zwar zeige ich euch heute ein gesundes Bananenbrot. Es wird ohne Zucker & Mehl hergestellt. Außerdem hat es einen höheren Proteinanteil als übliche Brote. Perfekt für Sportler und Fitnessbegeisterte! Zutaten: 150g…

Mein liebstes Frühstücksrezept – Acai Bowl

Was braucht ihr für Zutaten für 2 Personen? Grundrezept – 2 Bananen – 1 Soya/ Mandeljoghurt 500gramm – 2 EL Acaipulver – Tiefgefrorene Beeren 2 Hände voll Toppingvorschläge – Kokosraspeln – Hanfsamen – Kakaonibs – frische Beeren – Banane Zubereitung…